Tischtennis Aktuell

07.04.2018 s16. Spieltag Saison 2017/18

Arzberg gewinnt Endspielthriller

TT: (2.BL/H) SV Arzberg - SV Borsdorf 1990 9:7

von Andreas Nowack

Im letzten Punktspiel der Saison empfing der SV Arzberg vor heimischer Kulisse den SV Borsdorf. Das Spiel stand zunächst unter keinem guten Vorzeichen, da die Arzberger TT-Jungs auf Mirko Gaudig verzichten mussten und zugleich der SV Borsdorf der Angstgegner der Arzberger war. Hinzu kam der Umstand, dass seitens der Ostelbier eine sogenannte „Siegpflicht“ bestand. Denn es war nicht davon auszugehen, dass der punktgleiche Verfolger (2. Tabellenplatz) aus Großpösna im Komplementärspiel Federn lässt.
Doch die Arzberger gingen auch dank der frenetischen Unterstützung ihrer Fans mit Zuversicht in dieses Spiel. Nach den Anfangsdoppeln lag Borsdorf mit 2:1 in Führung. Nur I. Poser/A. Nowack punkteten. Die anderen beiden Doppelpaarungen quittierten knappe 2:3 Niederlagen.
In den Einzeln spielten sich die Gastgeber in einen kleinen Rausch. Ingo Poser, Andreas Nowack sowie auch Jerome und Marco Richter konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Im unteren Paarkreuz hatten Henry Bartsch und Mario Gutheil einen schweren Stand. Sie verloren jeweils mit 0:3. Somit schlossen die Gäste zum zwischenzeitlichen 5:4 auf.
In der zweiten Einzelrunde sollte nun die Entscheidung fallen. Ingo Poser legte einen Traumstart hin und siegte sicher 3:0. Nicht ganz so gut lief es bei Andreas Nowack, der eine hohe Führung nicht nach Hause brachte. Nun stand Arzbergs „goldene Mitte“ in Person der beiden Richters unter enormen Druck. Doch dem sollten sie Stand halten. Beide siegten nach großem Kampf mit 3:2 Sätzen und brachten den SVA eine 8:5 Führung ein. Nur noch 1 Pünktchen fehlte zum Sieg und dem damit verbundenen direkten Aufstieg in die 1. Bezirksliga. Doch im unteren Paarkreuz gab es an diesem Tag einfach nichts zu ernten. Henry Bartsch als auch Mario Gutheil mussten ihre Spiele wieder mit 0:3 abgeben.
Angesichts dessen richtete nun das Entscheidungsdoppel, bestritten von den beiden Spitzendoppeln, über Sieg oder Unentschieden. Wobei eine Punkteteilung, für die Gastgeber, aus den aufgeführten Gründen sicherlich einer gefühlten Niederlage gleichkam. Doch I. Poser/A. Nowack brachten die Rosenholzhalle zum Beben. Es gelang ihnen tatsächlich, nach großem Kampf, das Spiel irgendwie mit 3:1unter tosendem Beifall der Fans und Teammitglieder zu gewinnen. Somit stand das Endergebnis von 9:7 bei 32:31 Sätzen zu Buche und der Aufstieg in die Beletage des Bezirkes (1. Bezirksliga) war demnach besiegelt.

Arzberg mit: I. Poser (3,0); A. Nowack (2,0); M. Richter (2,0); J. Richter (2,0); H. Bartsch (0); M. Gutheil (0)

SVA Tischtennis